Teilnehmen!

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten an unserem Karnevalsumzug teilzunehmen!

Wagen bauen

Bauen Sie Ihren eigenen Wagen

Anmelden

Fußgruppe

Nehmen Sie als Fußgruppe teil

Anmelden

Bewirtungsstand

Melden Sie einen Bewirtungsstand an

Anmelden

Natürlich sind sie auch als Zuschauer herzlich willkommen!

Organisation des Umzuges

Der Umzug startet um 14:01Uhr am Kreisel Bahnhof/Netto-Markt. Oberste Priorität haben der pünkltiche Beginn und der reibungslose Ablauf des Festumzuges. Aus diesem Grund haben sich bitte alle Fußgruppen und Musikkapellen ab 13:00 Uhr am Kreisel einzufinden. Jeder Festwagen bekommt bei der Wagenabnahme eine Startnummer und die damit verbundene späteste Ankunftszeit am Kreisel Bahnhof/Netto-Markt mittgeteilt.
Für alle Anmerkungen und Fragen rund um den Umzug ist der Geschäftsführer des Karnevalsvereins, Herr Konrad Werning, unter der Rufnummer 0151/18223912 zu erreichen oder stellen Sie ihre Frage direkt in unserem Forum.

Wagenbauabnahme

Die Wagenbauabnahme findet jeweils am Freitag ab 14:00 Uhr und am Samstag ab 9:00 Uhr vor dem Umzug statt. Alle Wagenbauer werden gebeten, sich in dieser Zeit für die Wagenabnahme bereit zu halten. Der Karnevalverein kündigt sein Kommen kurz zu vor telefonisch bei der in der Anmeldung genannten verantwortlichen Personan an. Die Wagenbauabnahme umfasst folgende Aktivitäten:


-Prüfung des Festwagens im Hinblick auf Sicherheitsvorschriften (Zugang zum Wagen muss gesichert sein, feste Brüstungshöhe von mindestens einem Meter, Abhängungen des Wagens im Bereich der Räder bzw.Deichsel müssen eine Handbreit über der Bordsteinkante liegen, etc.).
-Aushändigung Ordnerausweise(jeder Wagen wird von vier Ordnern während des Umzuges gesichert).
-Aushändigung Startnummer für den Umzug mit entsprechender spätester Ankunftszeit.
-Erfragung von Daten zur Gruppe und Wagenbau für die Umzugsmoderation.

Allgemeine Richtlinien

Es gelten die Richtlinien der „allgemeinen Brauchtumsveranstaltungen“.
Den Weisungender Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt, Vorstandsmitglieder des Karnevalvereins Blau-Weiss sowie allen als Ordner-insb.Zugbegleiter-gekennzeichneten Personen sind unbedingt Folge zuleisten.
Jeder Zugteilnehmer ist für sich und sein Benehmen selbstverantwortlich und haftet inerster Linie mit seiner eigenen Haftpflichtversicherung. Der Karnevalverein hat für den Umzug zusätzlich eine Veranstalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen.
Nach §9 Jugendschutzgesetz dürfen alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren weder abgegeben, noch darf Ihnen Verzehr gestattet werden. Jugendlichen von 16 bis 18 Jahren ist lediglichder Verzehr von Bier, Wein und weinhaltigen Getränken erlaubt.
Der Alkoholausschank von Zugteilnehmern an alle anderen Zuschauer ist untersagt. Es gilt ein striktes Spirituosen verbot für alle Zugteilnehmer.
Alle Zugteilnehmer haben darauf zu achten,dass durch die eigene Musik auf Wagen und in Fußgruppen andere Zugteilnehmer und Zuschauer-insb.Musikzüge-nicht gestört werden. Es sind nur kleine Anlagen erlaubt, deren Lautsprecher zum Inneren des Wagens beschallen.
Jede Wagenbaugruppe hat vier volljährige Personen als aktive Wagenbegleitung zur Vermeidung von Unfällen (insb.Schutz der Kinder) währenddes Festzuges abzustellen. Ordner für die Wagenbegleitung können auch über den Sicherheitsdienst des Karnevalvereinsbeauftragt werden.
Zuwiderhandlungen gegen Teile dieser allgemeinen Richtlinien können zum Ausschluss von Personen oder Gruppen aus dem Umzug führen.

Zugstrecke

Start Kreisel Bahnhofstraße/Netto-Markt –Bahnhofstraße –Scharmeder Straße –Zur Laake –An der Schützenhalle –Ende Kreuzung Bahnhofstraße/An der Schützenhalle